überpflanzen

GrammatikVerb · überpflanzte, hat überpflanzt
Aussprache
Worttrennungüber-pflan-zen
Wortzerlegungüber-pflanzen1
Wortbildung mit ›überpflanzen‹ als Erstglied: ↗Überpflanzung
eWDG, 1976

Bedeutung

Medizin etw., ein Gewebe überpflanzenetw. transplantieren
Beispiel:
verhältnismäßig einfach gebaute Gewebe wie Haut und Unterhaut können heute schon mit gutem Erfolg überpflanzt werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur genetischen Prüfung hatte man vorgeschlagen, ein Stück Haut von der Tochter auf die Mutter zu überpflanzen.
Die Zeit, 29.09.1967, Nr. 39
Im vergangenen Jahr konnten aber nur knapp 4000 Organe überpflanzt werden.
Der Tagesspiegel, 31.01.2001
In der Tat war diese Immunreaktion das Problem, das die Chirurgen bislang noch zögern ließ, Menschenherzen zu überpflanzen.
Die Zeit, 15.01.1968, Nr. 03
Zitationshilfe
„überpflanzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/überpflanzen>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überpflanze
Überpfändung
überpersönlich
überpenibel
überpeinlich
Überpflanzung
überpinseln
Überplanbestand
überplanen
Überplangewinn