Übungsstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungÜbungs-stück (computergeneriert)
WortzerlegungÜbungStück
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Text für Schüler zum Übersetzen oder zum Üben sprachlicher Formen
2.
kurzes Musikstück, das dazu dient, das Spielen auf einem Instrument zu erlernen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schauspieler

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übungsstück‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Übungsstücke des Komponisten reichen von sehr einfach bis professionell; das Programm stellt sie in der üblichen Notation dar.
C't, 1999, Nr. 5
Irgend jemand habe ihm die Granate geschenkt und gesagt, es handle sich um ein Übungsstück.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1997
Zuweilen gelang es sogar, sie zu kleinen, gesonderten Übungsstücken zu überreden.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 40
In vielen Fällen handele es sich schließlich um bloße Übungsstücke, um Schülerarbeiten.
Die Welt, 05.05.2001
In der genauesten Lautschrift, nämlich in der des Weltlautschriftvereins geben Haberlands Unterrichtsbriefe die Wörter und Wortlaute der zusammenhängenden Übungsstücke wieder.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 298
Zitationshilfe
„Übungsstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Übungsstück>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übungsstand
Übungsschuß
Übungsschießen
Übungsritt
Übungsraum
Übungsstunde
Übungsteil
Übungstext
Übungstherapie
Übungszweck