Übertreibung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Übertreibung · Nominativ Plural: Übertreibungen
Aussprache
WorttrennungÜber-trei-bung
Wortzerlegungübertreiben-ung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
a)
das Übertreiben (Lesart 2)
b)
das Übertreiben (Lesart 1)
2.
a)
das Übertreiben (Lesart 1);
übertreibende Darstellung, Schilderung Quelle: DWDS, 2017
b)
Handlung, mit der man etw. übertreibt

Thesaurus

Synonymgruppe
Extravaganz · ↗Popanz · ↗Überspanntheit · Übertreibung
Synonymgruppe
Übertreibung  ●  ↗Hyperbel  fachspr.
Assoziationen
  • Hyperbelnavigation · Hyperbelortung
Synonymgruppe
Glosse · ↗Karikatur · ↗Parodie · ↗Persiflage · ↗Satire · humoristische Verarbeitung · ↗Überspitzung · Übertreibung · ↗Überzeichnung  ●  ↗Veräppelung  ugs.
Unterbegriffe
  • Osmanisches Reich (19. Jahrhundert)  ●  kranker Mann am Bosporus  ugs. · kranker Mann von Europa  ugs.
  • Pastiche
Assoziationen
Synonymgruppe
Überspitzung · Übertreibung
Synonymgruppe
Dramatisierung · ↗Übersteigerung · Übertreibung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einseitigkeit Halbwahrheit Hang Korrektur Lüge Stilmittel Ungenauigkeit Untertreibung Verallgemeinerung Verzerrung Zuspitzung gelind grotesk hemmungslos hysterisch hüten ironisch irrational karikierend korrigieren maßlos neigen parodistisch polemisch propagandistisch rhetorisch satirisch schamlos spekulativ Überspitzung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übertreibung‹.

Zitationshilfe
„Übertreibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Übertreibung>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übertreiben
übertreffen
Übertraining
übertrainiert
übertrainieren
übertreten
Übertreter
Übertretung
Übertretungsfall
Übertriebenheit