Überanstrengung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÜber-an-stren-gung
Wortzerlegungüberanstrengen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Überanstrengung · ↗Überarbeitung · ↗Überlastung
Synonymgruppe
(über)große Anstrengung · ↗Mühsal · ↗Schinderei · ↗Strapaze · Überanstrengung  ●  ↗Tortur  fig. · ↗Quälerei  ugs. · ↗Schlauch  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gefahr Hunger Zeichen bewahren geistig körperlich permanent physisch sterben ständig vermeiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überanstrengung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat das Schicksal seiner Zeit zu teilen, und eben weil er das nicht wollte, hat er sich auf ständige Überanstrengungen eingelassen.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.2001
Der Juni pflegt in Wien ein Monat der kulturellen Überanstrengung zu sein.
Die Zeit, 23.06.1967, Nr. 25
Ich allein hatte diese Tour fast ohne Überanstrengung machen können.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2031
Die Behandlung kann nur unter ärztlicher Führung erfolgen und muß jede Überanstrengung vermeiden.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 985
Am meisten litt ich darunter, wenn ich durch Überanstrengung irgendwelcher Art erschöpft war.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Überanstrengung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Überanstrengung>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überanstrengen
Überängstlichkeit
überängstlich
Überangebot
überambitioniert
überantworten
Überarbeit
überarbeiten
Überarbeitung
Überärmel