Äppelkahn, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Äppelkahn(e)s · Nominativ Plural: Äppelkähne
Aussprache
WorttrennungÄp-pel-kahn (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, salopp
1.
plumpes Boot, Lastkahn
2.
nur im Plural
übertragen
Beispiel:
Äppelkähne (= plumpe, große Schuhe)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber da ist es dem gelangweilten oder verwirrten Zuschauer schon völlig schnuppe, ob sie einen Äppelkahn entern können oder untergehen.
Die Welt, 17.07.2003
Peters Barge, die aussieht wie ein Äppelkahn, aber Londons einzige schwimmende Kirche ist.
Die Zeit, 08.08.2012, Nr. 32
Der Kultursenator sieht sein Schiff als robusten Äppelkahn, der Eisbrecher jedoch steht in der Bundesgarage.
Die Welt, 09.05.2000
Zitationshilfe
„Äppelkahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Äppelkahn>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Appeasement
appassionato
Appartementwohnung
Appartementswohnung
Appartementshaus
Appell
appellabel
Appellant
Appellation
Appellationsgericht